Defekten Kleidern, elektrischen und elektronischen Geräten, Velos, kleinen Möbeln, Spielzeug, Büchern etc. wird im Rahmen eines Repair Cafés ein zweites Leben geschenkt. Konsumentinnen und Konsumenten bringen defekte Gegenstände von Zuhause mit ins Repair Café und reparieren sie dort gemeinsam mit Reparaturprofis. Die Reparaturexperten arbeiten ehrenamtlich. Werkzeuge können von den Besuchern kostenlos genutzt werden, gängige Ersatzteile werden vor Ort zum Selbstkostenpreis angeboten. Bei Kaffee und Kuchen kann nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Die Repair Café-Bewegung wird vom Konsumentenschutz gefördert: www.konsumentenschutz.ch