Beim Treffen wurden zahlreiche Tipps und Tricks ausgetauscht, die hier im Folgenden wiedergegeben werden:


Zur Organisation:

  • Das Repair Café Thun stellt gerne ihr Organisations-Dokument (Google-Doc) zur Verfügung. Man kann davon eine Kopie machen, (Datei, Kopie erstellen) und diesen neuen Link für andere Repair Cafés verwenden. Damit alle, die den Link haben, tatsächlich auch in dieses automatisch speichernde Dokument schreiben können, müssen die Freigabe-Optionen entsprechend eingestellt werden. Dazu oben rechts auf «Freigeben» klicken, dann auf «Link zum Freigeben abrufen» und «Jeder mit dem Link darf die Datei bearbeiten» auswählen.
  • Hier ist auch eine Vorlage aus Thun für eine entsprechende Organisations-Mail im Vorfeld eines Repair Cafés zu finden.
  • Ein kreativ gestaltetes Kässeli ergibt mehr Spenden. Bei jeder Reparatur sollte unbedingt auf das Kässeli verwiesen werden: Repair Cafés funktionieren nur dank Spenden. 
  • Der 4. Schweizer Reparaturtag findet am Samstag, 19. Oktober 2019 statt. Dann ist internationaler Repair Day. Zukünftig werden die Reparaturtage immer am 3. Wochenende im Oktober stattfinden, damit international gleichzeitig repariert wird.
  • Etwa die Hälfte der anwesenden Reparaturkaffees organisieren sich als Verein. Hier sind die Statuten des Repair Café Bern zu finden, die als Vorlage zur Vereinsgründung verwendet werden können.

Zum Reparieren:

  • Auf Ifixit.com sind aberzahlreiche Reparaturanleitungen zu finden.
  • Auf iwenzo.de soll es gute Ersatzteile geben. Auch Reparaturanleitungen sind zu finden.
  • Ersatzteile können auch über Aliexpress oder Ebay gekauft werden. Allgemein ist auf eine gute Qualität zu achten.


Zur Werbung:

  • Das Repair Café Thun zeigt hier seine Inserate-Vorlage für Zeitungen, zur Inspiration.
  • Wer eine Facebook-Seite hat: Kopiert von Zeit zu Zeit die @stiftungfuerkonsumentenschutz mit ein, so wird das Kommunikationsteam auf euch aufmerksam und die Chance steigt, dass der Beitrag vom Konsumentenschutz geteilt wird, was die Reichweite erhöht.
  • Es wird empfohlen, die Repair Café-Veranstaltungen der Gemeinde/dem Kanton anzukündigen, damit diese die Daten weiter verbreiten können, beispielsweise im Abfall-Kalender.
  • Repair Cafés medial feiern: Ein Jubliäum, hohe Besucherzahlen oder eine Jahres-Reparaturauswertung können Anlass für einen Bericht/Medienmitteilung für die Lokalredaktionen sein.
  • Zukünftig werden auf https://repair-cafe.ch/de/gruenden lizenzfreie Fotos verlinkt, die im Vorfeld einer Gründung eines Repair Cafés verwendet werden können.